Seminar für Fachpersonen

„Kinderzeichnungen: Was Kinder uns sagen wollen…. 

Zeit: 17.00 - 20.30 Uhr (vier Einheiten zu je 45 Minuten)
Ort:
Traumazentrum – die Boje, Hernalser Hauptstraße 15/2. Stock/5, 1170 Wien
Preis:
€ 90,-

Kinder erzählen mit ihren Bildern Geschichten, die uns viel über ihre innere Welt verraten. Kinderzeichnungen gewähren einen Blick in Kinderseelen.
Kinder stellen häufig ihre Gefühle und Empfindungen in Bildern dar, oft auch das, was sie in Worten nicht mitteilen können oder wollen. Sie geben uns Botschaften, die es zu verstehen gilt.  

Deutungen und Interpretationen von Kinderzeichnungen müssen immer auch den Entwicklungsstand des Kindes und vor allem auch den Entstehungshintergrund berücksichtigen, ebenso, an wen die Botschaft gerichtet ist.  

Wir wissen zudem, dass Kinder oft im diagnostischen oder therapeutischen Setting andere Inhalte darstellen als sonst.  

Aber Vorsicht! Fehlinterpretationen können zu Fehldiagnosen und Missverständnissen führen. Nicht vorschnelle Schlüsse ziehen, aber dennoch beobachten, denn Kinder greifen immer wieder zu gleichen oder ähnlichen Symbolen, um sich und ihre Welt auszudrücken. 

Kinder verarbeiten in ihren Bildern das, was sie erleben, ihre Lebensgeschichte. 

Im Seminar erfolgt eine kurze Einführung in das Thema Kinderzeichnungen, anschließend wird  anhand von praktischen Beispielen Einblick in die Ausdruckskraft von Bildern traumatisierter Kinder gegeben. 

Referentinnen:

Dr.in Gertrude Bogyi
Klinische Psychologin und Psychotherapeutin (Lehranalytikerin im Verein für Individualpsychologie).
Schwerpunkte: Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien mit schweren psychischen Traumen, Schockverarbeitung, Krisenintervention und Trauerarbeit. 

Dr.in Ruth Weissensteiner
Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie in eigener Praxis, Psychotherapeutin des Vereins für Individualpsychologie. 

Zurück